Netzanschluss

Die gesetzlichen Rahmenbedingungen für den Anschluss an das Niederspannungsnetz sind durch die Netzanschlussverordnung vom 1. November 2006 vorgegeben:

Netzanschlussverordnung (NAV)

Der Wortlaut der Netzanschlussverordnung (NAV) gilt ohne Einschränkungen.

Die Regionalwerk Bodensee Netze GmbH & Co. KG

knüpft derzeit keine besonderen Ergänzungen an die NAV.

In den ergänzenden Bestimmungen der Regionalwerks Bodensee Netze GmBH & Co. KG zur Netzanschlussverordnung finden Sie die sonstigen Preise und Entgelte der Erdgasversorgung.

Ergänzende Bestimmungen zur NAV

Die Erdarbeiten für den Netzanschluss können gemäß NDAV und NAV durch den Kunden auf eigenem Grundstück übernommen werden. Die Vorgaben der Regionalwerk Bodensee Netze GmBH & Co. KG zur fachgerechten Ausführung sind hierbei zu beachten:

Vorgaben des Regionalwerks Bodensee für Erdarbeiten durch den Kunden auf eigenem Grundstück

 

Für die Entnahme elektrischer Energie aus dem Netz der Regionalwerk Bodensee Netze GmbH & Co. KG

gelten die hier veröffentlichten technischen Mindestanforderungen. Gleiches gilt für die Einspeisung von Energie in das Netz. Das Einhalten folgender Vorschriften bildet die Grundlage für den Netzanschluss:

  • TAB 2007
  • Empfehlung für die Installation und den Betrieb von Elektro-Wärmepumpen-Heizungsanlagen
  • Anschluss von Aufzugsanlagen
  • Einbetten von Fundamenterdern in Gebäudefundamente
  • Parallelbetrieb von Eigenerzeugungsanlagen mit dem Mittelspannungsnetz

VDEW-Richtlinie: Eigenerzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz

Ergänzende Hinweise: Eigenerzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz

Notstromaggregate

Technische Richtlinie: Anschlussschränke im Freien