30.07.2020

100 Millionen Volt und 300 Kilometer pro Sekunde

Am vergangenen Dienstagabend schlug ein Blitz in einen 20.000 Volt-Mittelspannungsmast im äußersten Süden von Meckenbeuren in der Nähe von Sibratshaus im Birkenbühlweg ein. Die Stromversorgung in diesem Gebiet war sofort unterbrochen. An diesem Abend hatten unsere Netzmonteure André und Thomas Bereitschaft. Sie und unser Netzmeister Thilo wurden von der Leitstelle umgehend informiert und fuhren sofort mit Einsatzfahrzeugen zur Einschlagstelle. Der Schaden am Mittelspannungsmast war für eine rasche Reparatur zu umfangreich. Dennoch konnten die Netzmonteure die Stromversorgung für die betroffenen Menschen durch ihren beherzten und entschlossenen Einsatz Haus für Haus bis 23.00 Uhr wieder herstellen. Dazu haben sie den Stromfluss über nicht betroffene Stromleitungen und einzelne Trafostationen quasi um den beschädigten Strommast und die betroffenen Stromleitungen "herumgeleitet". Darüber hinaus wurden so schnell als möglich drei leistungsstarke mobile Diesel-Stromaggregate besorgt. Somit konnten auch noch die verbliebenen wenigen von der Stromversorgung abgeschnittenen Häuser mit Strom versorgt werden.

Mittwoch Vormittag waren dann bereits die drei Netzmontage-Spezialisten Markus, Benjamin und Georg von der Spezial-Firma SPIE vor Ort. Sie unterbrachen wegen dieser Störung extra ihren an diesem Tage stattfindenden jährlichen Erste-Hilfe-Kurs in Memmingen. Durch ihren engagierten Einsatz konnten sie den Schaden am Strommast bis zum Nachmittag reparieren. Und unsere Netzmonteure Matthias und André sowie Azubi Tobias waren für weitere Arbeiten gleichzeitig vor Ort. Matthias (mit Sonnenbrille) freute sich stellvertretend für alle beteiligten Netzmonteure über den erfolgreichen Einsatz.

Übrigens ist ein Blitz ca. 300 Kilometer pro Sekunde schnell und hat in unseren Breitengraden eine Länge von ein bis zwei Kilometern. Die Luft um den Blitz wird schlagartig auf bis zu 30.000 Grad Celsius erhitzt. Beim Einschlag entwickelt er in nur 0,02 Sekunden bis zu 100 Millionen Volt und mehrere 10.000 Ampere. 2019 gab es 330.000 Blitze in Deutschland. Einschläge in Strommasten kommen immer wieder vor. Und beherzte Netzmonteure arbeiten dann sofort mit hohen persönlichen Einsatz für die Stromversorgung der betroffenen Menschen.

Nachtrag: Die Schwäbische Zeitung hat am 04.08.2020 über den Blitzeinschlag berichtet (bitte anklicken).