15.07.2021

Großes elektrisches Orchester

Wenn etwas gut werden soll, dann müssen viele unterschiedliche Spieler wie in einem Orchester zusammenspielen können und wollen. So zum Beispiel gestern im Ortsteil Oberlangnau, der zur Tettnanger Ortschaft Langnau gehört. Zusammen spielten unter Leitung zweier Stromnetzplaner vom Regionalwerk Bodensee unser Netzmeister und seine Netzmonteure mit ihren Montagefahrzeugen, drei Freileitungsmonteure der Firma SPIE mit einem Hubsteiger, mehrere Tiefbauer der Firma ASSBAU mit Bagger und Schaufeln, ein Kranführer mit seinem Schwerlastteleskopkran, ein LKW-Fahrer mit einer Trafostation auf seinem Tieflader und ein Mitarbeiter einer Verkehrssicherheitsfirma mit seinem Sicherungsfahrzeug.

Auf den ersten Blick eine undurchschaubare Ansammlung von Menschen mit großen Instrumenten. Doch in Wirklichkeit ein zuvor vom Regionalwerk im Detail geplantes und mit den einzelnen Akteuren abgestimmtes Orchester. Keine Probe, sondern eine eingespielte Aufführung vor Ort. Auch wenn das eine oder andere Instrument noch vor Ort gestimmt wurde, am Ende war es eine sehr gelungene gemeinsame Vorstellung.

Und das Ergebnis des großen elektrischen Orchesters kommt den Bürgerinnen und Bürgern im Neubaugebiet von Oberlangnau zugute. Sie erhalten im Austausch gegen einen in die Jahre gekommenen auf einem Freileitungsstahlgerüst montierten Masttransformator eine neue moderne Trafostation am Boden. Sie ist wesentlich leistungsfähiger und deckt auch die zunehmenden Stromleistungen für das häusliche Laden von Elektroautos sowie die Abnahme von eigenerzeugten Photovoltaikstrom ab. Dieses elektrische Orchester kann sich sehen lassen, auch wenn man gar nichts gehört hat.