26.03.2021

Lehrer und Schüler

Unser neuer sympathischer Kollege und Netzmonteur Steve Waßerberg (mit Helm) durfte gestern als Schüler die Schulbank drücken. Natürlich nur im übertragenen Sinne. Denn er war mit seinem klasse Lehrer und Regionalwerk-Netzmeister Wolfgang Koll bei einer sogenannten Schaltübung. Um die Berechtigung zum selbständigen Schalten von Transformator-Stationen zu erhalten. Das ist notwendig, um Störungen am Stromnetz ganz schnell zu beheben. Oder Abschaltungen aus Wartungsgründen und baulich bedingten Stromnetzerweiterungen vorzunehmen.

Bevor Steve die entsprechende Schaltung alleine in der Station durchführt, besprechen und prüfen er und sein Lehrer Wolfgang jeden einzelnen Schritt im Detail. Dann wird telefonisch Kontakt mit der Leitstelle aufgenommen. Denn es handelt sich um eine Schaltübung am Stromnetz unter Volllast mit 20.000 Volt. Jeder Schritt wird mit der Leitstelle besprochen, muss wiederholt und mündlich bestätigt werden. Die Telefonate werden aus Sicherheitsgründen aufgezeichnet. Lehrer (und Fotograf) entfernen sich mit großem Sicherheitsabstand von der Station und Steve führt die Schaltung durch. Mindestens 80 Schaltübungen muß Steve erfolgreich absolvieren und in sein "Schaltbuch" als Nachweis eintragen. Am Ende wird der lernbegierige sehr gute Schüler Steve seine Schaltberechtigung auch erhalten. Darüber ist sich sein Lehrer Wolfgang jetzt schon sicher.