Geschichte

Warum ein regionaler Energieversorger?

Auslöser für die Gründung des Regionalwerkes Bodensee war der Wunsch der Gemeinden nach einer regional orientierten, verbraucherfreundlichen und preisgünstigen Energieversorgung.

In dem 2008 gegründeten Regionalwerk Bodensee verfügen die beteiligten Kommunen gemeinsam über die Mehrheit. Damit wird sichergestellt, dass Unternehmensstrategie und unternehmerisches Handeln in erster Linie an bürgerschaftlichen Interessen und Bedürfnissen orientiert sind. 

Technisches Know How und Weitblick für die Zukunft

Mit den beiden Unternehmen Alb Elektrizitätswerk Geislingen-Steige eG und STADTWERK AM SEE GmbH & Co. KG wurden Mitgesellschafter gewonnen, die über eine jahrzehntelange erfolgreiche Erfahrung in der regionalen Energieversorgung verfügen.

Das Regionalwerk begann im September 2008 den Vertrieb und beliefert Privat- und Geschäftskunden in der Region mit Gas (seit November 2008) und Strom (seit Januar 2009).
Das Regionalwerk betreibt zudem die Gasnetze in Kressbronn, Meckenbeuren, Oberteuringen und Tettnang und wird weitere übernehmen, sobald die entsprechenden Verhandlungen abgeschlossen sind.
Die Stromnetze werden in allen Gründungsgemeinden mit Ausnahme von Neukirch vom Regionalwerk betrieben und auf den neuesten technischen Stand gebracht. Im Vertrieb, Netzbetrieb und Service wurden Arbeitsplätze für rund 50 Mitarbeiter geschaffen.