Netzinformationen

Veröffentlichungen zu unserem Stromnetz und Dokumente zum Herunterladen.


Neben den in den Technischen Anschlussbedingungen genannten Normen, Richtlinien und Vorschriften in der jeweils gültigen Fassung finden insbesondere folgende Regelwerke in unserem Netzgebiet Anwendung:

>> VDE-AR-N 4100 "Technische Anschlussregel Niederspannung"

>> VDE-AR-N 4105 "Erzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz"

>> VDE-AR-N 4110 "Technische Anschlussregel Mittelspannung"

Diese Richtlinien sind über den VDE-Verlag erhältlich. 

Zusätzlich gelten netzbetreiberspezifische Anforderungen als Ergänzung zu den Technischen Anschlussbedingungen (TAB) und den Technischen Anschlussregeln (TAR) gemäß § 20 der Niderspannungsanschlussverordnung (NAV):

Die neuen technischen Anschlussbedingungen sind für Anlagen anzuwenden, die erstmalig an das Niederspannungsnetz angeschlossen werden bzw. bei einer Erweiterung oder Veränderung an einer Kundenanlage.

Netzdaten

Die Regionalwerk Bodensee Netze GmbH & Co. KG bezieht die elektrische Energie ab der Umspannebene Hochspannung/Mittelspannung bzw. auf der Mittelspannungsebene über das vorgelagerte Netz der Netze BW GmbH und der Stadtwerk am See GmbH & Co. KG. Die Energieverteilung über das gesamte Versorgungsgebiet erfolgt über das Mittelspannungs- bzw. Niederspannungsnetz der Regionalwerk Bodensee Netze GmbH & Co. KG.

Neben der Übergabe von Energie aus der vorgelagerten Netzebene gibt es auch Einspeisungen aus Eigenerzeugungsanlagen in die Spannungsebenen des Netzes der Regionalwerk Bodensee Netze GmbH & Co. KG.

Energiedaten gem. § 17 Abs. 2 StromNZV sind in diesem Dokument dargestellt:

Lastverläufe und Einspeiseprofile

Die Regionalwerk Bodensee Netze GmbH & Co. KG verwendet sowohl die synthetischen Standardlastprofile des Verbandes der Elektrizitätswirtschaft e.V. (VDEW; heute BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.) als auch eigene Synthetische Lastprofile. Welches Profil für die entsprechende Entnahmestelle angewendet wird, definiert die Regionalwerk Bodensee Netze GmBH & Co. KG.

Kundengruppe

Profilbezeichnung

Datei

Hauhalt

VDEW-H0 dynamisiert

Gewerbe

VDEW-G0

Landwirtschaft

VDEW-L0

Bandlast

RWB- Band

RB0

Elektrospeicherheizung

RWB-HZ2

RZ2

Wärmepumpe

RWB-WP0

RP0

Straßenbeleuchtung

RWB-STR1

RS1

Öffentliche Telefonzellen

RWB-OeTel1

RT1

Einspeiseprofile

Profilbezeichnung

Datei

Photovoltaik

RWB-Photovoltaik

RV0

Windkraft

RWB-Windkraf

RW0

Kleine Wasserkraft

RWB-kleine Wasserkraft

Rk0

KWK-Anlagen/ Biomasse/ Deponie oder Klärgas für Voll- und Überschusseinspeisung

RWB-Einspeiseband

RE0

Anwendungsgrenzen für Entnahme

Verbrauchercharakteristik

Zählverfahren

A < 100.000 kWh/a

Lastprofil (optional: Lastgangzählung)

A >= 100.000 kWh/a

Lastgangzählung

Anwendungsgrenzen für Einspeisung

Einspeisungscharakteristik

Zählverfahren bei Einspeisung

EEG: Pmax =< 100 kW KWKG und Sonstige: A <= 100.000 kWh/a

Standard-Einspeiseprofil Optional: Einspeisegangzählung

Hochlastzeitfenster für 2022 auf Basis der Lastgangdaten September 2020 - August 2021.

Spannungsebene
der Entnahmestelle
Frühling
März-Mai
Sommer
Juni-Aug.
Herbst
Sept.-Nov.
Winter
Dez.-Feb.
MS kein Zeitfenster kein Zeitfenster kein Zeitfenster 11:15-13:15
MS/NS kein Zeitfenster kein Zeitfenster kein Zeitfenster 12:00-12:45
17:00-19:30
NS kein Zeitfenster kein Zeitfenster kein Zeitfenster 12:00-13:15
17:00-19:30

Die Hochlastzeitfenster sind ausschließlich an Werktagen gültig. Wochenenden, Feiertage und maximal ein Brückentag sowie die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr gelten grundsätzlich als Nebenzeiten.
 

Sie haben noch Fragen?

Klaus Schmidberger
Team Netzbau
E-Mail schreiben